Bei traumhaftem Winterwetter fuhren am 14. Januar zehn Boote auf den See hinaus. Im späteren Nachmittag traf ein Fischer nach dem anderen in der Hütte ein. Leider hatte kein Fischer eine massige Forelle zu präsentieren, offensichtlich hatten die grossen Fische das schöne Wetter für ein Sonnenbad genutzt. Die kleinen schienen gefrässiger, mussten doch einige kräftige.